21 Tage Stoffwechselkur – was sind die 4 Phasen

Die 4 Phasen der Stoffwechselkur gliedern sich in unterschiedliche Abschnitte. Hinzufügen möchte ich allerdings eine fünfte Phase. Die Vorbereitungsphase. Meiner Meinung nach ist die Vorbereitung der Stoffwechselkur mit ausschlaggebend für den Erfolg.

Der Beginn der Stoffwechselkur sollte sorgfältig ausgewählt werden um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Sie sollten die Stoffwechselkur am besten dann machen, wenn sie sich körperlich nicht übermäßig anstrengen. Ebenso anstehende Feiern, Festtage oder andere außerordentlich Belastungen sind kein guter Zeitpunkt für die Kur. Bevor sie mit der eigentlichen Kur starten, sollten sie sich optimal auf diese vorbereiten. Stellen sie einen Plan auf mit Lebensmitteln die sie essen dürfen. Schauen sie nach Rezepten für die einzelnen Phasen. Lesen sie Bücher zur Stoffwechselkur. Haben sie alle benötigten Dinge wie: Vitalstoffe, Vitamin-und Mineralstoffe und Globuli.

Mein Tipp: (Buchempfehlung zur Stoffwechselkur)

 

Nachfolgend wird ausführlich die Vorgangsweise einer Stoffwechselkur beschreiben. Eine Stoffwechselkur gliedert sich in 4 Phasen. Jede Phase zeichnet sich durch spezifische Merkmale aus, die ein klares Ziel verfolgen.

  • Ladephase
  • Diätphase
  • Stabilisierungsphase
  • Erhaltungsphase

 

1. von 4 Phasen: Ladetage (Schlemmertage)

Die Stoffwechselkur startet mit zwei Tagen. Das Ziel ist es, den Stoffwechsel so richtig in Schwung zu bringen. Das bedeutet, besonders fettige und kohlenhydratreiche Ernährung steht auf dem Plan. An den Ladetagen darf man essen, worauf man Lust hat. Von Pizza bis Sahnetorte ist alles erlaubt. Dadurch soll der Stoffwechsel angeregt werden, sodass der Verbrennungsprozess in den nächsten Wochen auf Hochtouren läuft. Man sollte auf jeden Fall 2000-3000 kcal zu sich nehmen.  

Zwei Dinge sollten aber beachtet werden:

  • Keinen Alkohol trinken, da es Stoffwechsel dadurch gehemmt wird.
  • Pro Tag 3-4 Liter Wasser trinken (kurbelt den Stoffwechsel zusätzlich an).
    21 Tage Stoffwechselkur - 4 Phasen

2. von 4 Phasen: Diätphase (Abnehmphase)

Die 2. der 4 Phasen ist die entscheidenden, mindestens 21 - tägigen Diätphase der Stoffwechselkur, sind nur 500 bis 700 Kalorien gestattet. (je nach Körpergröße und Gewicht)  Durch den Verzicht von Kohlenhydraten wird in dieser Phase der Stoffwechsel angekurbelt. Die wenigen Kalorien, die man zu sich nehmen darf, sind hauptsächlich Gemüse und Proteinreiche Nahrungsmittel wie z.B. mageres Fleisch, Fisch und Gemüse.  (weitere Lebensmittel sind hier aufgeführt)

Absolut Tabu sind folgende Lebensmittel: Milch und Milchprodukte, Zucker und andere Süßungsmittel, Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie z.B. Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot, Butter, Fette (auch fetthaltige Hautcremes), einige Obst und Gemüsesorten. Jeglicher Art und Alkohol.

Täglich sollten zusätzliche Vitalstoffe, Vitaminpräparate und Nahrungsergänzungsmittel auf dem Speiseplan stehen. Diese verhindern Mangelerscheinungen durch die unausgewogene Nahrungsaufnahme. Eine Übersicht und Beschreibung der einzelnen Produkte ist hier aufgeführt.

21 Tage Stoffwechselkur - 4 Phasen

 

3. von 4 Phasen: Stabilisierungsphase

Diese Phase startet, wenn das Wunschgewicht erreicht ist. Sie ist extrem wichtig und sollte in jedem Fall eingehalten werden. Nun geht es darum das erreichte Gewicht zu halten. Dem Speiseplan können nun Schritt für Schritt wieder verschiedene Lebensmittel und hochwertige Fette hinzugefügt werden. 
Dadurch dass man 3 Wochen lang eine sehr niedrige Kalorienzufuhr hatte, muss man diese nun langsam steigern, um dem Jojo-Effekt entgegenzuwirken. Der Körper muss jetzt lernen, seinen Energiebedarf nicht mehr aus den körpereigenen Fettreserven, sondern aus der Nahrung zu decken.
Auch in dieser 21 - tägigen Phase sollte man auf Zucker, Alkohol und Kohlenhydrate verzichten. Hier sollte aber jeder selbst testen, wie viel er essen kann, ohne zuzunehmen. Die Vitalstoffe werden weiterhin eingenommen.

21 Tage Stoffwechselkur - 4 Phasen

 

4. von 4 Phasen: Erhaltungsphase (Testphase)

Hat sich das Gewicht in der 3. Phase stabilisiert, kommt nun eine 3 bis 6 monatige Testphase. Hierbei werden immer mehr Lebensmittel mit in den Speiseplan aufgenommen und getestet, ob das Gewicht stabil bleibt.  Die letzte Phase der Stoffwechselkur ist zeitlich jedoch nicht begrenzt. Empfehlenswert ist eine kalorienbewusste Ernährung, abends Kohlenhydrate zu vermeiden, um so eine langfristige Ernährungsumstellung zu erreichen.
Wichtig ist also immer noch eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Die Einnahme der Vitalstoffen und Vitamine kann allerdings noch einige Wochen lang fortgesetzt werden.

 

Das könnte sie auch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.